Vordächer

Vordächer - trockenen Fußes die Einkäufe ins Haus bringen

Jedem dürfte folgende Situation bekannt vorkommen: Gerade noch herrscht schönster Sonnenschein und sie haben die Zeit für einen entspannten Einkaufsbummel genutzt. Auf dem Weg nach Hause setzt aber plötzlich strömender Regen ein. Die wenigen Meter von Ihrem Fahrzeug zur Haustür überstehen Sie noch weitgehend trocken, kurz vor dem rettenden Ziel jedoch passiert es doch: Während sie beladen mit den schweren Einkaufstüten nach dem Schlüssel in Ihrer Tasche kramen, werden sie komplett durchnässt.Die Lösung für dieses Problem ist denkbar einfach. Ein Vordach hilft nicht nur dabei, Sie vor Wind und Wetter zu schützen, sondern schirmt auch Ihre Haustüre vor schädlichen Umwelteinflüssen ab.Wie Sie das richtige Vordach finden, welche Hersteller empfehlenswert sind und was es zu beachten gibt, erfahren sie in den nachfolgenden Abschnitten.

Gutta und Schulte - zwei der bekanntesten Vordach-Hersteller auf dem deutschen Markt -

ProduktbildBesonders die beiden Firmen Gutta und Schulte haben einen exzellenten Ruf. Sie bieten für jede Anforderung das ideale Vordach. Eine große Auswahl an Formen und Größen stellt sicher, dass Sie das richtige Vordach für Ihr Zuhause finden.Die Gutta Unternehmensgruppe ist spezialisiert auf die Produktion von Baustoffen und Bauelementen. Mit über 55 Jahren Tradition und Erfahrung bietet Gutta hochwertige und innovative Produkte. Ein besonderes Augenmerk legt der Hersteller dabei auf Nachhaltigkeit und den ökologisch schonenden Umgang mit Ressourcen.Bereits seit 1921 existiert die Firma Schulte, die ihren Hauptstandort nach wie vor in Deutschland unterhält. Eine eigne Glasfertigung und ausgereifte Produktionsmethoden sorgen dafür, dass jedes Vordach des mittlerweile international agierenden Unternehmens hervorragende Qualität aufweist. Grundsatz bei Schulte ist trotz der weltweiten Ausrichtung immer noch, den Anspruch von Produkten "made in Germany" zu erfüllen.

Wie findet man das richtige Vordach? -

ProduktbildEin Vordach sollte nach funktionalen und ästhetischen Gesichtspunkten ausgewählt werden. Ob eine Seitenwand sinnvoll ist, hängt beispielsweise u. a. von der Wetterseite des Hauseingangs. Ob es ein Pultdach oder eine Giebel- oder Bogenform werden soll, entscheidet der persönliche Geschmack.

Das wichtigste Kriterium für die meisten Immobilienbesitzer ist das optische Erscheinungsbild. Ein Vordach sollte idealerweise vom Stil her zum restlichen Gebäude passen und sich harmonisch einfügen. Dabei spielen sowohl die Art der Konstruktion als auch die verwendeten Materialien eine Rolle. Zumeist wird ein Pultdach in Kombination mit einer Seitenwand verwendet.

Was spricht für ein Pultdach? -

ProduktbildEin Pultdach bietet konstruktionsbedingt den Vorteil, dass es mit Modulen erweitert werden kann. Der Anbau einer Seitenwand ist mit wenig Aufwand bewerkstelligt. Auch in der Breite kann das Pultdach beliebig erweitert werden. Die Systeme von Gutta und Schulte sind so angelegt, dass sie nach dem Baukastenprinzip verwendet werden können.

Daneben fügt sich ein Pultdach durch seine eher zurückhaltende Form optimal in verschiedene Gebäudestile ein. So können Sie auch bei der Renovierung eines Altbaus nachträglich ein Vordach anbringen, ohne den ursprünglichen Charakter des Hauses zu zerstören. Bei den Herstellern Gutta und Schulte finden Sie garantiert das perfekte Pultdach für Ihre Immobilie.

Brauchen Sie zusätzlich zum Vordach eine Seitenwand? -

ProduktbildJe nach Ausrichtung Ihres Eingangs und der Häufigkeit von Niederschlägen sollten Sie darüber nachdenken, Ihr Vordach um eine Seitenwand zu erweitern. Diese Empfehlung gilt auch, wenn es in der Wohngegend häufiger windig ist. So schützen Sie Ihren Eingangsbereich optimal vor jeglichen Witterungseinflüssen. Besonders elegant wirkt eine Seitenwand in Kombination mit einem Pultdach.
Vordächer - trockenen Fußes die Einkäufe ins Haus bringen Jedem dürfte folgende Situation bekannt vorkommen: Gerade noch herrscht schönster Sonnenschein und sie haben die Zeit für einen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Vordächer

Vordächer - trockenen Fußes die Einkäufe ins Haus bringen

Jedem dürfte folgende Situation bekannt vorkommen: Gerade noch herrscht schönster Sonnenschein und sie haben die Zeit für einen entspannten Einkaufsbummel genutzt. Auf dem Weg nach Hause setzt aber plötzlich strömender Regen ein. Die wenigen Meter von Ihrem Fahrzeug zur Haustür überstehen Sie noch weitgehend trocken, kurz vor dem rettenden Ziel jedoch passiert es doch: Während sie beladen mit den schweren Einkaufstüten nach dem Schlüssel in Ihrer Tasche kramen, werden sie komplett durchnässt.Die Lösung für dieses Problem ist denkbar einfach. Ein Vordach hilft nicht nur dabei, Sie vor Wind und Wetter zu schützen, sondern schirmt auch Ihre Haustüre vor schädlichen Umwelteinflüssen ab.Wie Sie das richtige Vordach finden, welche Hersteller empfehlenswert sind und was es zu beachten gibt, erfahren sie in den nachfolgenden Abschnitten.

Gutta und Schulte - zwei der bekanntesten Vordach-Hersteller auf dem deutschen Markt -

ProduktbildBesonders die beiden Firmen Gutta und Schulte haben einen exzellenten Ruf. Sie bieten für jede Anforderung das ideale Vordach. Eine große Auswahl an Formen und Größen stellt sicher, dass Sie das richtige Vordach für Ihr Zuhause finden.Die Gutta Unternehmensgruppe ist spezialisiert auf die Produktion von Baustoffen und Bauelementen. Mit über 55 Jahren Tradition und Erfahrung bietet Gutta hochwertige und innovative Produkte. Ein besonderes Augenmerk legt der Hersteller dabei auf Nachhaltigkeit und den ökologisch schonenden Umgang mit Ressourcen.Bereits seit 1921 existiert die Firma Schulte, die ihren Hauptstandort nach wie vor in Deutschland unterhält. Eine eigne Glasfertigung und ausgereifte Produktionsmethoden sorgen dafür, dass jedes Vordach des mittlerweile international agierenden Unternehmens hervorragende Qualität aufweist. Grundsatz bei Schulte ist trotz der weltweiten Ausrichtung immer noch, den Anspruch von Produkten "made in Germany" zu erfüllen.

Wie findet man das richtige Vordach? -

ProduktbildEin Vordach sollte nach funktionalen und ästhetischen Gesichtspunkten ausgewählt werden. Ob eine Seitenwand sinnvoll ist, hängt beispielsweise u. a. von der Wetterseite des Hauseingangs. Ob es ein Pultdach oder eine Giebel- oder Bogenform werden soll, entscheidet der persönliche Geschmack.

Das wichtigste Kriterium für die meisten Immobilienbesitzer ist das optische Erscheinungsbild. Ein Vordach sollte idealerweise vom Stil her zum restlichen Gebäude passen und sich harmonisch einfügen. Dabei spielen sowohl die Art der Konstruktion als auch die verwendeten Materialien eine Rolle. Zumeist wird ein Pultdach in Kombination mit einer Seitenwand verwendet.

Was spricht für ein Pultdach? -

ProduktbildEin Pultdach bietet konstruktionsbedingt den Vorteil, dass es mit Modulen erweitert werden kann. Der Anbau einer Seitenwand ist mit wenig Aufwand bewerkstelligt. Auch in der Breite kann das Pultdach beliebig erweitert werden. Die Systeme von Gutta und Schulte sind so angelegt, dass sie nach dem Baukastenprinzip verwendet werden können.

Daneben fügt sich ein Pultdach durch seine eher zurückhaltende Form optimal in verschiedene Gebäudestile ein. So können Sie auch bei der Renovierung eines Altbaus nachträglich ein Vordach anbringen, ohne den ursprünglichen Charakter des Hauses zu zerstören. Bei den Herstellern Gutta und Schulte finden Sie garantiert das perfekte Pultdach für Ihre Immobilie.

Brauchen Sie zusätzlich zum Vordach eine Seitenwand? -

ProduktbildJe nach Ausrichtung Ihres Eingangs und der Häufigkeit von Niederschlägen sollten Sie darüber nachdenken, Ihr Vordach um eine Seitenwand zu erweitern. Diese Empfehlung gilt auch, wenn es in der Wohngegend häufiger windig ist. So schützen Sie Ihren Eingangsbereich optimal vor jeglichen Witterungseinflüssen. Besonders elegant wirkt eine Seitenwand in Kombination mit einem Pultdach.
1 von 13
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Schulte
Schulte-Vordaecher 2016 Sonderzeichnung LT-Line-Modulverbinder-Wasserablauf-Ende-Vordach
Schulte LT-Line Modulverbinder für Wasserablauf am Ende des Vordachs

Lieferzeit 2 - 3 Wochen

28,22 € *
1 von 13

Vordächer - trockenen Fußes die Einkäufe ins Haus bringen

Jedem dürfte folgende Situation bekannt vorkommen: Gerade noch herrscht schönster Sonnenschein und sie haben die Zeit für einen entspannten Einkaufsbummel genutzt. Auf dem Weg nach Hause setzt aber plötzlich strömender Regen ein. Die wenigen Meter von Ihrem Fahrzeug zur Haustür überstehen Sie noch weitgehend trocken, kurz vor dem rettenden Ziel jedoch passiert es doch: Während sie beladen mit den schweren Einkaufstüten nach dem Schlüssel in Ihrer Tasche kramen, werden sie komplett durchnässt.Die Lösung für dieses Problem ist denkbar einfach. Ein Vordach hilft nicht nur dabei, Sie vor Wind und Wetter zu schützen, sondern schirmt auch Ihre Haustüre vor schädlichen Umwelteinflüssen ab.Wie Sie das richtige Vordach finden, welche Hersteller empfehlenswert sind und was es zu beachten gibt, erfahren sie in den nachfolgenden Abschnitten.

Gutta und Schulte - zwei der bekanntesten Vordach-Hersteller auf dem deutschen Markt -

ProduktbildBesonders die beiden Firmen Gutta und Schulte haben einen exzellenten Ruf. Sie bieten für jede Anforderung das ideale Vordach. Eine große Auswahl an Formen und Größen stellt sicher, dass Sie das richtige Vordach für Ihr Zuhause finden.Die Gutta Unternehmensgruppe ist spezialisiert auf die Produktion von Baustoffen und Bauelementen. Mit über 55 Jahren Tradition und Erfahrung bietet Gutta hochwertige und innovative Produkte. Ein besonderes Augenmerk legt der Hersteller dabei auf Nachhaltigkeit und den ökologisch schonenden Umgang mit Ressourcen.Bereits seit 1921 existiert die Firma Schulte, die ihren Hauptstandort nach wie vor in Deutschland unterhält. Eine eigne Glasfertigung und ausgereifte Produktionsmethoden sorgen dafür, dass jedes Vordach des mittlerweile international agierenden Unternehmens hervorragende Qualität aufweist. Grundsatz bei Schulte ist trotz der weltweiten Ausrichtung immer noch, den Anspruch von Produkten "made in Germany" zu erfüllen.

Wie findet man das richtige Vordach? -

ProduktbildEin Vordach sollte nach funktionalen und ästhetischen Gesichtspunkten ausgewählt werden. Ob eine Seitenwand sinnvoll ist, hängt beispielsweise u. a. von der Wetterseite des Hauseingangs. Ob es ein Pultdach oder eine Giebel- oder Bogenform werden soll, entscheidet der persönliche Geschmack.

Das wichtigste Kriterium für die meisten Immobilienbesitzer ist das optische Erscheinungsbild. Ein Vordach sollte idealerweise vom Stil her zum restlichen Gebäude passen und sich harmonisch einfügen. Dabei spielen sowohl die Art der Konstruktion als auch die verwendeten Materialien eine Rolle. Zumeist wird ein Pultdach in Kombination mit einer Seitenwand verwendet.

Was spricht für ein Pultdach? -

ProduktbildEin Pultdach bietet konstruktionsbedingt den Vorteil, dass es mit Modulen erweitert werden kann. Der Anbau einer Seitenwand ist mit wenig Aufwand bewerkstelligt. Auch in der Breite kann das Pultdach beliebig erweitert werden. Die Systeme von Gutta und Schulte sind so angelegt, dass sie nach dem Baukastenprinzip verwendet werden können.

Daneben fügt sich ein Pultdach durch seine eher zurückhaltende Form optimal in verschiedene Gebäudestile ein. So können Sie auch bei der Renovierung eines Altbaus nachträglich ein Vordach anbringen, ohne den ursprünglichen Charakter des Hauses zu zerstören. Bei den Herstellern Gutta und Schulte finden Sie garantiert das perfekte Pultdach für Ihre Immobilie.

Brauchen Sie zusätzlich zum Vordach eine Seitenwand? -

ProduktbildJe nach Ausrichtung Ihres Eingangs und der Häufigkeit von Niederschlägen sollten Sie darüber nachdenken, Ihr Vordach um eine Seitenwand zu erweitern. Diese Empfehlung gilt auch, wenn es in der Wohngegend häufiger windig ist. So schützen Sie Ihren Eingangsbereich optimal vor jeglichen Witterungseinflüssen. Besonders elegant wirkt eine Seitenwand in Kombination mit einem Pultdach.
Zuletzt angesehen