Pumpen & Hauswasserwerke

Topseller
Topseller
Metabo
Metabo 2017 Foto HWW-9000-100-G-Hauswasserwerk 600977000
Metabo HWW 9000/100 G Hauswasserwerk

Lagerware - Lieferzeit 1 - 3 Tage

405,25 € *
Topseller
Metabo
Metabo 2017 Foto HWW-6000-50-Inox-Hauswasserwerk 600976000
Metabo HWW 6000/50 Inox Hauswasserwerk

Lagerware - Lieferzeit 1 - 3 Tage

304,97 € *
Topseller
Metabo
Metabo 2017 Foto P-4000-G-Gartenpumpe 600964000
Metabo P 4000 G Gartenpumpe

Lagerware - Lieferzeit 1 - 3 Tage

95,60 € *
Topseller
Metabo
Metabo 2017 Foto HWW-4000-25-G-Hauswasserwerk 600971000
Metabo HWW 4000/25 G Hauswasserwerk

Lagerware - Lieferzeit 1 - 3 Tage

153,38 € *
Topseller
Metabo
Metabo 2017 Foto HWAI-4500-Inox-Hauswasserautomat 600979000
Metabo HWAI 4500 Inox Hauswasserautomat

Lagerware - Lieferzeit 1 - 3 Tage

231,37 € *
Metabo
Metabo 2017 Foto HWW-4500-25-Inox-Plus-Hauswasserwerk 600973000
Metabo HWW 4500/25 Inox Plus Hauswasserwerk

Lagerware - Lieferzeit 1 - 3 Tage

242,33 € *
Metabo
Metabo 2017 Foto HWW-4500-25-Inox-Hauswasserwerk 600972000
Metabo HWW 4500/25 Inox Hauswasserwerk

Lagerware - Lieferzeit 1 - 3 Tage

174,02 € *
Metabo
Metabo 2017 Foto P-6000-Inox-Gartenpumpe 600966000
Metabo P 6000 Inox Gartenpumpe

Lagerware - Lieferzeit 1 - 3 Tage

212,43 € *

Sauberes Wasser fördern, Schmutzwasser abpumpen - Die richtige Pumpe für Haus oder Garten

Wasser ist nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere und Pflanzen lebensnotwendig. Dementsprechend bedeutsam ist die optimale Versorgung mit Wasser im Haus und im Garten. Ebenso wichtig wie die Verfügbarkeit von sauberem Wasser ist die gezielte Ableitung von benutztem und verschmutztem Wasser. In beiden Fällen sind Pumpsysteme gefragt. Längst nicht mehr bedarf eine Pumpe der manuellen Bedienung. Elektrisch betriebene Pumpen fördern wahlweise das Klarwasser und/oder das Schmutzwasser.

Die Kategorie Pumpen & Hauswasserwerke beinhaltet fünf verschiedene Produktgruppen, damit Sie das für Ihre Zwecke passende Gerät für den Innenbereich oder den Garten auswählen können. Entweder handelt es sich um Pumpen, die sich direkt im Wasser befinden oder um Produkte, die auf festem Boden stehen sollten. Im Folgenden werden die Unterkategorien Tauchpumpe, Gartenpumpe, Hauswasserwerk und Hauswasserautomat beschrieben.

Die Wahl der passenden Tauchpumpe -

ProduktbildGrundsätzlich gilt es, Klarwasser- und Schmutzwassertauchpumpe zu unterscheiden. Pumpen der Unterkategorie Tauchpumpe weisen Ansaugöffnungen am Boden auf. Der Anschluss eines separaten Ansaugschlauchs ist bei einer Tauchpumpe nicht nötig. Ein wichtiges Merkmal der Tauchpumpe ist ein Schwimmschalter, um ein Trockenlaufen der Pumpe zu verhindern. Häufig liegt die maximale Eintauchtiefe bei 5,0 m. Sie finden aber auch Modelle, die eine Eintauchtiefe von bis zu 10,0 m zulassen. Für die Wasserförderung aus tieferen Bereichen sind ein ausreichend langes Anschlusskabel und eine entsprechende Förderhöhe der Tauchpumpe wichtig.

Sollten Sie vorhaben, Schmutz- oder Drainagewasser abzuleiten, kommen die Produkte der Unterkategorie Bau- und Schmutzwasserpumpen in Frage. Abhängig von der Art der Wasserverschmutzung können Sie sich für ein Modell für kleine oder große Korndurchmesser (30 mm und mehr) entscheiden.

Die Gartenpumpe für Bewässerung und mehr -

ProduktbildJe größer der Garten ist, umso sinnvoller ist in trockenen Zeiten der Einsatz einer Gartenpumpe. Besonders zu empfehlen ist die Verwendung einer Gartenpumpe in Zusammenhang mit gesammeltem Regenwasser im Garten: Nutzen Sie eine Gartenpumpe, mit der Sie das Wasser aus dem Sammelbehälter pumpen, um mit einem Schlauch oder einem Sprenger zu bewässern. Die Bandbreite der Modelle der Unterkategorie Gartenpumpe reicht von maximal 0,5 m Förderhöhe und höchstens 300 l/h bis hin zu 51 m und 9000 l/h. Eine Gartenpumpe setzt einen Elektromotor voraus, der einen Saugeffekt bedingt. Dank des erzeugten Drucks gelangt das von der Gartenpumpe angesaugte Wasser zu den Verbrauchsstellen im Garten.

Hauswasserwerk oder Hauswasserautomat -

ProduktbildJedes Hauswasserwerk und jeder Hauswasserautomat beinhaltet eine Pumpe. Im Gegensatz zum Hauswasserwerk funktioniert ein Hauswasserautomat ohne integrierten Druckkessel. Deshalb hat ein Hauswasserautomat ein geringeres Eigengewicht als ein Hauswasserwerk. In den beiden Unterkategorien Hauswasserwerk und Hauswasserautomat treffen Sie auf unterschiedliche Ausstattungen und Leistungsbereiche. Setzen Sie ein Hauswasserwerk beispielsweise ein, wenn ein unzureichender Wasserdruck herrscht. Ein an die Wasserleitung angeschlossenes Hauswasserwerk gleicht den Druckabfall aus.

Anders als ein Hauswasserwerk funktioniert ein Hauswasserautomat vollständig automatisch. Der an der Pumpe befindliche elektronische Druckschalter kann erkennen, dass ein Wasserverbrauch angefordert wird. Sobald der Verbrauch beendet ist, schaltet sich der Hauswasserautomat wieder ab. Ein Hauswasserwerk bietet sich bei häufiger Entnahme kleiner Wassermengen, ein Hauswasserautomat bei längeren Entnahmezeiten an.
Zuletzt angesehen